Paypal – wie funktioniert der Internet-Bezahlservice

Share on Twitter

Paypal richtig nutzenDas Internet ist für den Bereich Shopping immer wichtiger geworden. In der heutigen Zeit nutzen die meisten Menschen die Möglichkeit, sich über ein umfangreiches Sortiment zu informieren und unkompliziert die Preise vergleichen zu können. Ein weiterer Vorteil des Shopping im Internet ist die Möglichkeit, die Bezahlung einfach und unkompliziert auszuführen. PayPal hat sich in diesem Bereich zu einem führenden Dienstleister entwickelt. Aber wie funktioniert die Bezahlung hier wirklich und was sind die Vor- und Nachteile von PayPal?

Paypal richtig nutzen – Wie funktioniert das?

Der Dienstleister für Bezahlung im Internet hat sich erst in den vergangenen Jahren in einer breiten Schicht der Nutzer etabliert. In den ersten Jahren haben vor allem die Powernutzer die Funktionen von Paypal genutzt. Heute findet man diese Bezahlweise aber in den meisten Shops und zudem noch auf großen Portalen wie Ebay. Der Grund für den Erfolg des Dienstleisters liegt vor allem an der Vielzahl von Funktionen, die er sowohl Kunden als auch Inhabern von Shops bietet. Meldet man sich als Kunde bei PayPal an, hat man verschiedene Möglichkeiten den Anbieter zur Zahlung von Rechnungen zu nutzen. Entweder man lädt das Guthaben vom eigenen Paypal Konto auf, in dem man vom normalen Bankkonto Geld überweist, oder man verbindet den Dienstleister mit anderen Zahlungsmöglichkeiten. So kann man eine automatische Verbindung mit dem eigenen Konto einrichten und später mit einen Klick Rechnungen vom Konto abbuchen lassen. Auch eine Verbindung mit der eigenen Kreditkarte ist möglich. Geht man nun im Internet shoppen, loggt man sich für die Bezahlung einfach bei PayPal ein und kann sich für eine der verbundenen Zahlungsmöglichkeiten oder für die Nutzung des eigenen Guthabens entscheiden.

Der große Vorteil von PayPal liegt in der Sicherheit der unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten. So kann man beispielsweise auch Abos von verschiedenen Webseiten mit einer automatischen Zahlung von PayPal gewährleisten, ohne dem Anbieter seine eigenen Daten zu überlassen. Es ist mit PayPal nicht mehr notwendig, die eigenen Kontodaten oder gar Informationen über die Kreditkarte bei verschiedenen Anbietern zu hinterlegen. PayPal übermittelt die Summe und verfügt als einziges Unternehmen über die notwendigen Kenntnisse der sensiblen Kundendaten. Sollte es zu einer falschen Überweisung oder Problemen mit der Lieferung kommen, kann man mit Paypal die Zahlung einfach widerrufen und sich mit dem Händler in Kontakt setzen. Langfristige Verfahren mit der eigenen Bank oder dem Anbieter der Kreditkarte sind also nicht mehr notwendig. Sowohl Shops als auch Kunden profitieren von der einfachen Zahlweise und der Sicherheit durch Paypal. So ist das Online-Shopping für alle sicherer.

Share on Twitter

Es gibt noch keine Kommentare. Sei Du der Erste!