Unternehmen und Universitäten sichern sich .xxx-Domains

Share on Twitter
xxx domains

Quelle: icmregistry.com

Für die sogenannten “Adult Entertainment Sites” gibt es nun ja seit einiger Zeit eine eigene Top-Level-Domain. Gedacht ist diese Domain-Endung für das Porno-Business. Einige große Unternehmen der Branche durften sich schon vorher Ihre Namen sichern. Vor der offenen Registrierungs-Phase waren schon fast 80.000 Domains registriert. Seit dem 06. Dezember 2011 können diese “Erwachsenen”-Domains von jedem registriert werden, der in der Branche tätig ist. Oder aber auch von Leuten, die einfach nur diese Domain blocken wollen. So haben sich vor allem Unternehmen und Universitäten eine oder mehrere .xxx-Domains gesichert, damit unter diesen Domain Namen keine pornographischen Inhalte ins World Wide Web gelangen und so den Ruf der Unis und der Firmen schädigen.

So berichtete unter anderem die Buisnessweek, dass die Universität in Kansas sich die URL’s wie KUgirls.xxx und KUnurses.xxx und  andere gesichert haben. Dabei gab die Universität wohl bis zu 3000 US Dollar aus. Bei den Unternehmen sicherte sich niemand anderes als der Suchmaschinen-Gigant google auch Domains Ihrer Produkte mit der .xxx-Domainendung wie zum Beispiel youtube.xxx und google.xxx.

Die URL kann bei Domain- und Webhostern der eigenen Wahl registriert bzw. geblockt werden. Damit die Domain verwendet werden kann, muss allerdings noch eine Anmeldung bei der Vergabestelle erfolgen. Dafür erhält man eine Email, in der man aufgefordert wird, sich anzumelden. Hier finden Sie eine Anleitung mit einem Video, wie man seine xxx.-Domain korrekt registriert.

Share on Twitter

Es gibt noch keine Kommentare. Sei Du der Erste!