Neues Google Tablet? Was wird es können (müssen).

Share on Twitter
tablet von google

© olga meier-sander / pixelio.de

Der Markt für Tablets wird immer größer. Die bekanntesten Alleskönner kommen mit dem iPad aus dem Hause Apple, jedoch gibt es am Markt zahlreiche andere Anbieter, die versuchen an den großen Vorreiter heranzukommen. Der Internetkonzern Google ist beispielsweise mitten in der Entwicklungsphase seines eigenen Tablets. Nachdem Google sich bislang hauptsächlich mit der Entwicklung vom Android-Betriebssystemen und Internetdiensten beschäftigt hat, scheint es nun an der Zeit zu sein, mit den anderen Weltunternehmen mitzuziehen und sich an neue Herausforderungen zu wagen. So hat Google in der Vergangenheit bereits beispielsweise einige Smartphones vorgestellt. Der Trend geht hingegen derzeit eher in Richtung Tablet-PCs. Folglich will nun auch Google sein erstes eigenes Tablet auf den Markt bringen.

Das Gerät wurde allgemein für dieses Jahr angekündigt, jedoch werden momentan Gerüchte um den Release gegen Ende des Frühlings immer lauter. Zudem soll es nicht mehr als 200 Dollar kosten, was im Vergleich zu anderen Tablets sehr günstig ist. Eine Rede, die der Aufsichtsratsvorsitzende Eric Schmidt im Dezember hielt, lässt ebenfalls einen gewissen Wahrheitsgehalt der Gerüchte erkennen. Er sprach unter anderem davon, dass Google ein so genanntes High-End Technikgerät zu kleinem Preis auf den Markt bringen wird. Somit könnte es für das Tablet “Kindle Fire” von Amazon ein echter Konkurrent werden. Zu den technischen Daten ist ebenfalls noch nicht viel durchgesickert. So soll das Google Tablet jedoch mit einem 7 Zoll Display und dem neusten Android Betriebssystem ausgestattet sein. Damit hat Google bereits jetzt einen großen Vorteil gegenüber den Kindle Fire aufblitzen lassen.

Google hätte mit dem Android Betriebssystem vollen Zugriff auf den Android App-Store. Das Amazon Tablet hat hingegen einen eigenen Browser, den so genannten Silk-Browser, welcher den Zugriff zum Andoid Market verweigert. Später können die Kindle Fire Benutzer zwar auf die Android Apps zugreifen, was jedoch wenig Sinn macht, da diese auf dem Tablet nicht funktionieren. Amazon hat dies vorab eingeplant, um damit zu garantieren, dass die Käufer ihre Apps lediglich aus dem eigenen Appstore beziehen. Insofern wird sich Amazon wohl wünschen, dass es Google nicht möglich sein wird, das neue Tablet zum angegebenen Niedrigpreis anzubieten. Ansonsten werden sich wohl viele Käufer eher für den Vertreter von Google entscheiden, da dieser zu den gegebenen Konditionen eindeutig das bessere Angebot bietet. Dadurch, dass Google kaum Informationen preisgegeben hat, bleibt es weiterhin spannend und waschechte Fans dürfen sich jetzt schon auf das Releasedatum freuen!!!

Share on Twitter

Es gibt noch keine Kommentare. Sei Du der Erste!